Harry Potter - Glossar

Harry Potter - Glossar

N

Newt Scamander: ist der Autor des Buches Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind. Das Buch gilt als Standardwerk über die magische Tierwelt. Es stand bereits auf der erster Bücherliste für Hogwarts. Newt hatte in seinem Leben sehr viel mit Tierwesen zu tun und erreichte das Verbot von Kreuzung der verschieden Wesen, wie die Werwolf-Kategorisierung. Dafür wird er mit einer Berühmte-Zauberer-Und-Hexen-Sammelkarte in den Schokofroschpackungen geehrt.

Neville Longbottom: ist ein sehr sensibler Mitschüler in Hogwarts und im selben Jahrgang wie Harry, Ron und Hermine. Er wird von seiner sehr energischen Großmutter Augusta Longbottom aufgezogen, weil seine Eltern Alice und Frank Longbottom nicht mehr für ihn da sein können. Die beiden erkennen ihren Sohn nie, wenn er sie im St-Mungos-Hospital besucht, da sie von Bellatrix Lestrange mit dem Cruciatus-Fluch in den Wahnsinn gefoltert worden sind. Genau wir Harry wurde er Ende Juli geboren, und hätte, falls sich Voldemort entschieden hätte, Nevilles Familie anzugreifen, ebenfalls der Auserwählte sein können. Voldemort wusste jedoch nicht, dass ein zweiter Junge in dieser Zeit geboren war.

Nagini: die Schlange und stetige Begleiterin Voldemorts. Dazu einer seiner Horkruxe, der von Neville in der Schlacht von Hogwarts zerstört wird, indem er Nagini mit dem Schwert von Gryffindor tötet.

Nymphadora Tonks: ist ein Metamorphmagus und kann ihr gesamtes Erscheinungsbild nach Belieben ändern. Diese Fähigkeit war ihr zur Ausbildung eines Aurors sehr nützlich. Sie ist sehr liebenswert und lustig, aber auch extrem tollpatschig. Später verliebt sie sich in Remus Lupin, mit dem sie später auch ihren Sohn Ted Lupin bekommt, an den sie ihre Begabung weitervererbt. In der Schlacht von Hogwarts stirbt sie, es ist nicht bekannt, wer sie umgebracht hat.

Niffler: ein Tierwesen, das praktisch von Gold, Silber und anderen glänzenden Dingen angezogen wird. Niffler klauben sehr geschickt möglichst viel zusammen und stopfen die Errungenschaften in ihren Bauchbeutel, der extrem dehnbar ist. Newt Scamander hat sich einen Niffler angeeignet, der gelegentlich ausbrach, um Schmuck zu klauen.

No-Maj’s: die Bezeichnung von Nicht-Magiern oder Muggeln in Amerika.

O

Orden des Phönix: die einzig bekannte Vereinigung von Zauberern und Hexen, die gegen Voldemort und seine Gefolgschaft kämpfen. Die Mitgliedschaft ist nur volljährigen, also mindestens siebzehn Jahre alten, Hexen und Zauberern gestattet, die nicht mehr zur Schule gehen.
Der Gründer des Ordens ist Dumbledore.

Obscurial: Menschen, die das Zauberer-Gen in sich tragen, ihre magischen Fähigkeiten aber unter Zwang oder aus Furcht unterdrücken und daher einen parasitenartigen Obscurus in sich tragen. Wie bei jedem anderen Zauberer tragen auch Obscuriale die Fähigkeiten, zaubern zu können, tief in sich, unterdrücken diese jedoch so lange, bis die in ihnen angestaute Magie, die niemals zu Tage treten durfte, ein tödliches Eigenleben entwickelt, bösartig wird und die Kontrolle über sie übernimmt, um als Obscurus regelmäßig aus ihrem Wirt herauszubrechen. Die Lebenserwartung der Betroffenen ist extrem niedrig. Credence Barebone ist der älteste bekannte Obscurial.

P

Phönix: Dieser prächtige Feuervogel verbrennt, um sich neugeboren aus der Asche zu erheben, gilt bis heute auch als Symbol der Erneuerung, der Unsterblichkeit und der Wiedergeburt. Ihm werden etliche magische Kräfte zugeschrieben, wie zum Beispiel die Heilkräfte seiner Tränen, das unbeschwerte Heben großer Lasten oder das Teleportieren.

Peter Pettigrew: wird Wurmschwanz genannt, weil sein Animagus eine Ratte ist.
Wie seine Schulfreunde Sirius Black, James Potter und Remus Lupin war er in Hogwarts und wurde vom Sprechenden Hut dem Haus Griffindor zugeordnet. Er war kein besonders guter Schüler und konnte nur mit Hilfe seiner Freunde ein nicht registrierter Animagus werden. Er hat auch an der Erstellung der Karte des Rumtreibers mitgearbeitet, die später zu seiner Enttarnung führte. In seiner Gestalt als Ratte konnte Peter sich lange verstecken. Um alle Vorgänge in der magischen Welt verfolgen zu können, lebte er während dieser Zeit bei der Familie Weasley. Er war zuerst Percys Ratte Krätze und wurde, als Percy ein neues Haustier bekam, an Ron weitergereicht. Er war an Lillys und James´ Tod schuldig, da er von ihrem Versteck wusste und sie an Voldemort verraten hat. Später ist er der Mitläufer von Voldemort und hilft ihm sogar in einen richtigen Körper zurückzukehren.

Peitschende Weide:Sie bewacht den zweiten Eingang zur Heulenden Hütte, der unter der Weide liegt. Dumbledore pflanzte sie, um Remus Lupin die Möglichkeit zu geben, sich zu verstecken, wenn er sich in seiner Schulzeit in einen Werwolf verwandelte.

Potterheads: die Bezeichnung von Harry-Potter-Fans innerhalb des „Fandoms“ (der Fangemeinschaft)

Patronus: nimmt für eine Person immer die gleiche Tiergestalt an. Er symbolisiert eine starke, rettende Macht, der diese Person vertraut. Bei Harry, zum Beispiel, hat er die Gestalt eines Hirschen, was auch die Animagus-Gestallt seines Vaters war. Aufgrund starker emotionaler Umwälzungen kann sich die Gestalt des Patronus einer Person verändern.

Q

Quidditch: die bekannteste Sportart in der Zaubererwelt. Man spielt diesen Sport auf Besen, hoch oben in der Luft fliegend . Pro Mannschaft gibt es sieben Spieler und je Mannschaft drei Ringe, die in 20 Metern Höhe angebracht sind und als Tore dienen. Der Quaffel, der größte Ball, muss durch diese Ringe befördert werden, was dem Team zehn Punkte bringt. Dazu kommen zwei Klatscher, die dafür sorgen sollen, die Spieler von ihren Besen zu werfen, und ein goldener Schnatz, der vom Sucher
fliegend gefunden werden muss. Der Schnatz ist klein und flink, der Sucher, der ihn zuerst fängt, bringt dem Team neunzig Punkte ein. Auf Wetterbedingungen wird keinerlei Rücksicht genommen: Ein angesetztes Spiel wird auch dann ausgetragen, wenn gerade ein heftiger und beim Besenfliegen durchaus gefährlicher Gewittersturm tobt.

Quirinus Quirrel: traf Harry das erste Mal im Lokal Zum Tropfenden Kessel in London, als Harry gemeinsam mit Hagrid in die Winkelgasse ging. Kurz nach dieser Begegnung versuchte Quirrell, das Verlies 713 bei Gringotts zu plündern, um für seinen Dunklen Meister den Stein der Weisen, der für die Herstellung von Lebenselixier benötigt wird, zu stehlen. Er bemerkte jedoch, dass Hagrid den Stein schon mit nach Hogwarts genommen hat. Nachdem Quirrell den Stein aus Gringotts nicht stehlen konnte, nahm Lord Voldemort Besitz von Quirrells Körper, um ihn besser kontrollieren zu können. Voldemort konnte aus Quirrels Hinterkopf heraustreten und selber sprechen. Quirrell verbarg dessen Gesicht mit Hilfe seines Turbans.

Einen Kommentar dalassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.