Harry Potter - Glossar

Harry Potter - Glossar

U

Unverzeihliche Flüche: drei Flüche, die strengstens vom Ministerium verboten sind: der Todesfluch (Avada Kedavra), der Folterfluch (Crucio) und der Beherrschungszauber (Imperio). Todesser und Voldemort scheuen keinen dieser Zauber.

V

Voldemort: einer der schrecklichsten und mächtigsten schwarzen Magier aller Zeiten. Tom Riddle, was sein eigentlicher Name war, muss seine Kindheit und Jugend in einem Muggelwaisenhaus verbringen. Dort wächst er auf, weil sein Vater seine Frau noch während der Schwangerschaft verlässt und seine Mutter bei seiner Geburt stirbt. In Hogwarts ist Dumbledore der Einzige, der Tom Riddle Misstrauen entgegenbringt. Da Dumbledore fairerweise seine unbeweisbaren Verdächtigungen gegen ihn nicht verbreitet, werden in der Magischen Welt die Aktivitäten des späteren Voldemort während seiner Schulzeit nie ruchbar, auch dann nicht, als Harry in seiner zweiten Klasse herausfindet, wer damals tatsächlich für die Freilassung des mordenden Monsters verantwortlich war. Ohne die offizielle Herrschaft zu ergreifen, kann Voldemort eine immer mächtiger werdende Terrorherrschaft in der magischen Welt aufbauen, die vor Landesgrenzen keinen Halt macht. Er und die Todesser kämpfen mörderisch mit allen Mitteln der schwarzen Magie für die Reinhaltung der Rasse und die Ausrottung der für ihn minderwertigen muggelstämmigen Zauberer und Hexen. Voldemort strebt nach absoluter Macht und Unsterblichkeit, weshalb er die Horkruxe erschuf. Um unbesiegbar zu werden, nimmt er mehrere magische Schritte vor, die auch sein Aussehen verändern. Voldemorts damalige Schreckensherrschaft bricht zusammen, weil er ihre Unbesiegbarkeit sicherstellen will: Er erfährt 1980 über einen Spion den ersten Teil einer Prophezeiung, nach der Ende Juli einer geboren werde, der ihn besiegen könne. Um seine Macht zu sichern, greift Voldemort knapp zwei Jahre später Harrys Eltern und den vor kurzem geborenen Harry an. James wird getötet, als er sich Voldemort mutig und völlig unbewaffnet (= ohne Zauberstab) entgegenstellt, um seine Frau und seinen Sohn zu retten. Lilly opfert ihr eigenes Leben für das ihres damals 15 Monate alten Sohnes Harry. Damit schützt sie ihren Sohn mit einem sehr alten Zauber, den Voldemort bei seinem weiteren Vorgehen nicht berücksichtigt. Lord Voldemorts Todesfluch prallt von Harrys Stirn auf ihn selbst zurück und beraubt ihn seines Körpers, ohne sein Selbst zu vernichten. Ein Teil seiner Kräfte und Fähigkeiten, z.B. die Fähigkeit Parsel zu sprechen und zu verstehen, wird auf Harry übertragen. Voldemort kennzeichnet denjenigen, der ihn besiegen könnte, auf diese Weise als „ebenbürtig“, wie es in der Prophezeiung vorhergesagt ist, und zwar in dem Teil, den Voldemort nicht kennt. Der Körperlichkeit beraubt flieht Voldemort nach Albanien, wo er sich 10 Jahre lang versteckt.

Verteidigung gegen die dunklen Künste: gehört seit der ersten Klasse zu den Pflichtfächern in Hogwarts. Man soll dort lernen, sich durch geeignete Zauber und Flüche gegen bösartige magische Bedrohungen und Angriffe zu wehren.

Veritaserum: ein Zaubertrank, von dem ein Tropfen genügt, der wie Wahrheitsserum funktioniert, und demjenigen, dem es verabreicht wird, ausschließlich die Wahrheit entlockt.

W

Winkelgasse: die Einkaufsstraße für Zauberer und Hexen, in der sie alles besorgen können, wie zu Beispiel die Utensilien für die Schule oder Diverses für zu Hause. Man kann Bücher, Zauberstäbe, Haustiere, Scherzartikel und vieles mehr kaufen.

Werwolf: In jeder Vollmondnacht verwandelt sich ein Werwolf von einem Menschen in eine Bestie, die gewissenlos auf Menschenjagd geht. Wer den Biss eines Werwolfs überlebt, steckt sich mit dieser Krankheit, der Lykanthropie, an. Das Opfer wird von da an selbst ebenfalls bei Vollmond zu einem mordlüsternen Wolf. Die Verwandlung eines Menschen in einen Werwolf ist nicht gewollt, wie etwa die eines Animagus. Sie vollzieht sich zwanghaft und ist sehr schmerzhaft

X

Xenophilius Lovegood: Vater von Luna Lovegood und verwitweter Autor des „Klitterers“. Er verriet Harry und seine Freunde, als man Luna entführt hatte und ihm sagte, er bekomme sie wieder, falls er Harry an Voldemort verraten sollte.

Z

Zauberstäbe: ein quasi-empfindsames magisches Instrument, mit dem eine Hexe oder ein Zauberer ihre oder seine magischen Kräfte bündelt. Jeder Zauberstab enthält einen Kern: Drachenherzfaser, Einhornhaar oder die Schwanzfeder eines Phönix.

Zaubertränke: Es gibt viele verschiedene Zaubertränke, von denen die Schüler von Hogwarts einige im Unterricht näher gebracht bekommen. Dazu gehören zum Beispiel: der Todestrunk, Veritaserum, Felix Felicies usw.

Zeitumkehrer: ein kleines silbernes Stundenglas an einer langen Halskette. Jede Umdrehung dieses mächtigen magischen Glases dreht die Zeit für diejenigen, die die Kette um den Hals tragen, um eine Stunde zurück. Sie können so zurückversetzt die schon erlebte Zeit ein zweites Mal erleben, und sie auf diese Weise doppelt nutzen oder nachträglich noch etwas in das bereits Geschehene einfügen.

Solche Zeitreisen sind allerdings sehr gefährlich, denn Zeitreisende dürfen das nicht ändern, was sie bereits erlebt haben. Sie können nur etwas dazu Passendes einfügen. Sie dürfen auch von niemandem gesehen werden – nicht einmal von sich selbst – weil ihr doppeltes Auftreten normalerweise mehr oder minder drastische Konsequenzen hätte.

Frieda Kohl; Quellen: Wikipedia, Harry Potter Fandom (powered by Wiki)

Einen Kommentar dalassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.